Qualität ist das Mass aller Dinge

Qualität in der Mode geniesst einen entscheidenden Stellenwert. Wenn alles hohen Ansprüchen genügt, wenn Material, Verarbeitung und Passform stimmen, spürt man, was wahre Handwerkskunst bedeutet. Und weiss, dass das Leben zu kostbar ist, um sich mit weniger zufrieden zu geben.

Judith Weihrauch auf der Suche nach der perfekten Qualität

Ein Interview mit Judith Weihrauch zum Thema "Qualität"

Judith, warum ist eine gute Qualität so wichtig?

Judith: Ein Kleidungsstück in hoher Qualität setzt neben guter Schneiderarbeit und einem phantasievollem Design auch die perfekte Auswahl des Materials voraus. Erst wenn die Qualität stimmt kann aus einem schönen Entwurf ein wahres Lieblingsstück werden das einen jahrelang begleitet. Jedes Material hat seine eigenen Pflegeeigenschaften die unbedingt beachtet werden sollten, damit die positiven Eigenschaften hervorgehoben werden und nicht vielleicht sogar verloren gehen.

Woran lässt sich gute Qualität erkennen? Hast du einen Tipp für uns?

Judith: Gute Qualität lässt sich in der heutigen Zeit nur noch schwer erkennen. Die meisten Stoffe werden oft stark ausgerüstet (das ist die Fachbezeichnung für bearbeitete Oberflächen und Gewebe). Man erhät dadurch den Anschein, als sei das Material sehr hochwertig, doch die wahren Eigenschaften des Stoffes lassen sich erst nach mehrmaligem Tragen und häufiger Pflege feststellen. Der Lieblingspullover pillt stark auf, die Bluse verliert Farbe und Glanz, das Hemd knittert stark und ist kaum noch zu bügeln.

Worauf muss ich beim Kauf achten und wo liegen die Unterschiede?

Judith: Der beste Weg um Kleidung in guter und langlebiger Qualität zu finden, ist bei Modefirmen einzukaufen denen ich vertraue und die eigene strenge Qualitätskontrollen durchführen. Ich kaufe deshalb meine Lieblingsstücke bei Atelier Goldener Schnitt.

Wie wichtig sind gute Qualitäten für deine Arbeit an der Oper?

Judith: Auch bei meiner Arbeit als Designerin für Opernkostüme ist die Qualität von Stoffen sehr wichtig. Um meine Entwürfe richtig umzusetzen ist die perfekte Auswahl des Materials unumgänglich. Die Materialien müssen sehr gut zu pflegen sein, da sie großen Herausforderungen auf der Bühne standhalten sollen und Opernproduktionen jahrelang gespielt werden. Die Stoffauswahl wird vor ihrem Einsatz sorgfältig geprüft und muss Reinigungs- , Wasch- und Färbeproben bestehen.

 

 

Wertvolle Tipps zum Thema Textilpflege

Kennen Sie das Gefühl, wenn das Lieblingsstück plötzlich die Form verloren hat, sich die ersten Fäden ziehen, die Farbe anfängt an Leuchtkraft zu verlieren oder der Pullover anstatt einem selbst nur noch dem Teddybär passt?

Deshalb sind die Pflegeeigenschaften von Stoffen enorm wichtig und sollten genau beachtet werden. Nur dann werden die Materialien ihre positiven Eigenschaften beibehalten und das Lieblingsstück bleibt lange erhalten. Grundsätzlich stehen die wichtigsten Hinweise auf dem Pflegeetikett, jedoch kann zusätzliches Wissen nicht schaden. Bei pflegeleichten Materialien wie Baumwolle, Denim und Polyester reichen sowohl Basiswissen als auch die Informationen auf dem Etikett aus. Bei Wolle, Viskose, Polyamid und Jersey können einige zusätzliche Tipps helfen um Form, Farbe und die schöne Oberfläche des Lieblingsstückes zu erhalten.

 

Wolle: Das kuschelige Material für kühle Tage sollte im Woll- oder Handwaschgang bei maximal 20-30 Grad Celsius mit speziellem Wollwaschmittel gewaschen werden. Die Wäschetrommel am Besten nur mit 2 Stücken in ähnlicher Farbe füllen und mit sehr niedriger Schleuderzahl schonend vortrocknen. Bei der Handwäsche empfehle ich das Kleidungsstück nicht zu lange einzuweichen und nur sehr leicht auszudrücken und nicht zu wringen. Kleidungsstücke aus Wolle gehören nicht in den Trockner, da ansonsten der Verfilzungsprozess einsetzt und wir ein sehr viel kleineres gewalktes Kleidungsstück aus dem Trockner erhalten. Mein Tipp: Das Kleidungsstück liegend auf einem Handtuch trocknen!

Viskose: Mein persönliches Lieblingsmaterial, wurde Ende des 19. Jahrhunderts von englischen Chemikern entdeckt, die auf der Suche nach einer Faser waren, genauso fein wie Seide. Viskose besteht zu 90% aus einem natürlichem Material mit hervorragenden Trageeigenschaften und lässt sich einfach im Schonwaschgang bei 30-40 Grad Celsius waschen. Um unnötige Knitterfalten zu vermeiden ist eine niedrige Schleuderzahl zu empfehlen. Da Viskose im Trockner schnell einläuft ist eine hängende Trocknung besser. Vor dem Aufhängen das Kleidungsstück etwas in Form ziehen. Zur Fleckentfernung empfehle ich Gallseife (Wasserflecken verschwinden beim Waschen wieder gänzlich). Viskose sollte man immer mit niedrigen Temperaturen bügeln.

Jersey: Da es sich bei Jersey um eine Wirkware aus unterschiedlichen Natur- und Kunstfasern handelt, können sich die Pflegeempfehlungen voneinander unterscheiden. Grundsätzlich handelt es sich aber um einen leicht zu pflegenden Stoff. Jersey sollte von links im Feinwaschgang gewaschen werden und um die Farben zu erhalten sollte ein Feinwaschmittel benutzt werden. Getrocknet wird Jersey am Besten an der Luft und größere Kleidungsstücke liegend, damit sie sich nicht verformen.

Polyamid: Die Polyamidfaser ist sehr pflegeleicht, nahezu knitterfrei und deshalb der ideale Reisebegleiter. Polyamid wird im Feinwaschgang bei niedrigen Temperaturen gewaschen, da diese Faserhitzeempflindlich reagiert und sich verformen kann. Deshalb ist auch das Trocknen an der Luft empfehlenswert. Zu viel Sonne lässt die Polyamidfaser brüchig werden. Deodorant kann das Material verfärben. Also, die Kleidungsstücke nicht in die pralle Sonne hängen und Deodorant nicht direkt aufsprühen. Um Flecken zu entfernen darf keine Chlorbleiche eingesetzt werden. Die chemische Reinigung ist jedoch problemlos möglich. Gebügelt, wenn überhaupt nötig, nur mit niedrigster Temperatur und am Besten von der linken Seite.

Der passende Reise- und Schlemmer-Tipp

Unser Urlaubstipp: Die Schweiz

Aktivurlaub in den Schweizer Bergen – die perfekte Verbindung von Natur, Kultur und guter Küche.

Raus in die Natur

So schmeckt der Sommer

Leichter Genuß mit leckerem Le Gruyère AOP. Der perfekte Abschluss nach einem schönen Tag in den Bergen:

Sommer-Bruschetta mit Chorizo

weitere Themen aus dem Sommerurlaub-Spezial

Der Sommer-Trend: Maritime Mode

Maritimes Lebensgefühl hautnah: Weiß, Blau und Rot wecken die Sehnsucht nach Sommer und Meer! So sieht der Sommer aus:

Valeriés Lieblingsmode für einen gelungenen Tag am Wasser

Der Duft vom Meer

Eine Kreuzfahrt in Norwegen – beeindruckende Kulissen und eindrucksvolle Momente auf dem Weißen Meer.

Ab nach Norwegen – eine Kreuzfahrt mit der MS Hamburg

Kurzurlaub im historischen Mainz

Ein Städtetrip in die Rheinmetropole ist immer eine Reise wert. Unser Tipp: Besuchen Sie unbedingt auch den ZDF-Fernsehgarten.

Eine unvergessliche Städtereise nach Mainz - ab an den Rhein